Unsere Ziele

Klimaänderungen genauer einschätzen

Kerngeschäft am KlimaCampus ist die Grundlagenforschung. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler analysieren vergangene und aktuelle Klimaänderungen, um daraus tragfähige Prognosen zu entwickeln. Klimamodelle sind dabei ihre wichtigsten Werkzeuge. Diese hoch

komplexen Modelle rechnen verschiedene Szenarien durch. Um sie zu „füttern“, werden in der Feldforschung Messdaten über Eis, Ozean, Land und Atmosphäre gewonnen und analysiert. Gleichzeitig arbeiten die Forscher daran, die Modelle weiter zu verbessern – und gewinnen so neue Einsichten in Klimaprozesse und Rückkopplungseffekte.

 

Handlungsoptionen für die Gesellschaft

Wie kann der Mensch angemessen auf den Klimawandel reagieren? Am KlimaCampus vernetzen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete, um Lösungsansätze zu entwickeln und zu prüfen. Ökonomen und Soziologen modellieren zum Beispiel, wie sich der Emissionshandel auswirkt oder unter welchen Voraussetzungen sich eine Low-Carbon-Society entwickeln ließe. Friedensforscher analysieren, wie hoch das Risiko für lokale Klimakonflikte ist. Medienwissenschaftler prüfen, wie die journalistische Berichterstattung über das Thema Bürger und Politiker beeinflusst.