Häufig gestellte Fragen

Was ist der KlimaCampus? Wie werde ich Klimaforscher? Forscht der KlimaCampus auch zum Thema Klimaschutz?

Offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne in unseren FAQs.

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist der KlimaCampus?

Der KlimaCampus bündelt und vernetzt seit 2007 die Hamburger Klimaforschung. Beteiligt sind 18 universitäre Institute sowie das Max-Planck-Institut für Meteorologie, das Helmholtz-Zentrum Geesthacht und das Deutsche Klimarechenzentrum.

Keimzelle ist der Exzellenzcluster CliSAP („Integrated Climate System Analysis and Prediction“) der Universität Hamburg, der im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert wird. Als KlimaCampus begreifen sich aber darüber hinaus auch die Partner-Institute am Standort. Das Besondere: Meteorologen und Meereskundler, Atmosphärenforscher und Ökologen arbeiten eng zusammen mit Sozial- und Wirtschaftsexperten, mit Medienwissenschaftlern und Friedensforschern.

Kategorie: deutsch
Antwort auf/zuklappen

Wie werde ich Klimaforscher?

Klimaforscher analysieren die Elemente Wasser, Eis, Land und Atmosphäre daraufhin, wie sie das Klima formen. Der Einfluss von Lebewesen – auch der des Menschen – gehört dazu. Weil deren Zusammenspiel sehr komplex ist, spricht man auch von Klimasystemforschung.

Eine speziell zugeschnittene Ausbildung bietet der Masterstudiengang Integrated Climate System Sciences am KlimaCampus. Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss in Geophysik, Geowissenschaften, Meteorologie, Ozeanografie oder einem ähnlichen Fach. Wer sein Wissen vertiefen möchte, findet anschließend im Doktorandenprogramm PhD Climate System ein ausgezeichnetes wissenschaftliches Umfeld. Als ausgebildeter Klimaforscher kann man an Universitäten und wissenschaftlichen Instituten, aber auch in der Industrie, in Behörden, in Organisationen oder in der Politik arbeiten.

Kategorie: deutsch
Antwort auf/zuklappen

Forscht der KlimaCampus auch zum Thema Klimaschutz?

Der KlimaCampus stellt durch unabhängige Forschung das Wissen bereit, das Klimaschützer brauchen. Kerngeschäft am KlimaCampus ist die Grundlagenforschung. Das heißt, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler analysieren vergangene und aktuelle Klimaänderungen, um zukünftige Entwicklungen besser abschätzen zu können. Rechenmodelle sind dabei ihre wichtigsten Werkzeuge. Diese hochkomplexen Klimamodelle rechnen verschiedene Szenarien durch. Um sie zu „füttern“, werden in der Feldforschung Messdaten über Eis, Ozean, Land und Atmosphäre gewonnen und analysiert.

Gleichzeitig arbeiten die Forscherinnen und Forscher daran, die Rechenmodelle weiter zu verbessern – und gewinnen so neue Einsichten in Klimaprozesse und Rückkopplungseffekte. Ergebnisse fließen zum Beispiel in den IPCC-Weltklimabericht der Vereinten Nationen ein, der die Grundlage für politische Entscheidungen zum Klimaschutz weltweit bildet.

Kategorie: deutsch
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Exzellenzcluster?

Ein Exzellenzcluster ist ein befristetes Forschungsvorhaben, das im Rahmen der „Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen“ gefördert wird. Dabei werden Forschung und Ausbildung zu einem bestimmten Themenkomplex finanziell unterstützt. Ziel ist es, herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für die gemeinsame Arbeit zusammenzubringen.
DFG-Videoportal zur Exzellenzinitiative


Kategorie: deutsch
Antwort auf/zuklappen

Wo bekomme ich Informationen über den Klimawandel, zum Beispiel für die Schule?

Der KlimaCampus unterstützt den „Hamburger Bildungsserver“. Hier finden Sie einen reichen Fundus an Informationen – nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Lehren. In der Rubrik „Klimawandel und Klimafolgen“ stehen Ihnen Bilder, Informationen und Grafiken zu Klimasystem und Klimawandel sowie Tipps für spannende Unterrichtseinheiten zur Verfügung.

Kategorie: deutsch
Antwort auf/zuklappen

Kann ich am KlimaCampus ein Schülerpraktikum machen?

Leider gibt es bei uns nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten für Schülerpraktika. Das liegt daran, dass sich der KlimaCampus als Zentrum für Forschung auf die universitäre Ausbildung konzentriert. Wer ein Praktikum absolvieren möchte, informiert sich am Besten auf den Webseiten der beteiligten Institute. Diese bieten sowohl Einblick in die jeweilige Fachrichtung, als auch Informationen zu Gesprächspartnern und Kontaktadressen.

Kategorie: deutsch